Prignitz Brandenburg alles bei uns

Radwandern & Wandern in der Prignitz

Die Elbe bietet spektakuläre Ausblicke und informative Einblicke in die Vogelwelt und andere Aspekte der Natur- und Kulturlandschaft.
Die Wanderwege der Prignitz führen zu ganz besonderen Plätzen, zu archäologischen Sensationen, unbegradigten Flüsse und wiedererstandenen Moorlandschaften.

 

Tourenvorschläge

Lenzerwische Tour

Start: Knotenpunkt 1 an der Burg Lenzen (Besucherzentrum, Museum, Park, Gastronomie, Kirche und historische Altstadt, PKW-Stellplatz)

  • weiter zum Knotenpunkt 3 am Sportboothafen Lenzen (im Sommer mit Gastronomie, Elbfähre nach Pevestorf im Wendland, ehemaliger Grenzturm - heute Aussichtsturm) 2,5 km
  • weiter auf dem Elbdeich über Mödlich (Kirche, Wischehäuser - dreischiffige Hallenhäuser mit nach Süden gerichtetem Wohnteil, Gastronomie) zum Knotenpunkt 4 in Wootz (Kapelle, typische Wischehäuser) 9,5 km
  • Empfehlung für einen Abstecher in die Geschichte:
  • durch Wootz auf den Deich zum Slawenwall und zur Kietzer Kirche und zurück nach Wootz (ohne Knotenpunkt-Angaben)
  • weiter von Knotenpunkt 4 in Wootz durch die Felder und Wiesen der Wische nach Seedorf an der Löcknitz (Kirche, Gastronomie) 10,5 km
  • Empfehlung für einen Abstecher zur Kunst: ins 15-Häuser-Dorf Breetz, Kunstausstellungen
  • weiter nach Eldenburg (Schlosspark mit Quitzow-Turm und Museum) und Baeckern
  • weiter zum Ziel Knotenpunkt 1 Burg Lenzen  5 km

Zweiseitenweg rund ums Rambower Moor bei Lenzen

Start- und Endpunkt der Tour: Mellen, Rambow, Nausdorf oder Boberow, alle mit PKW-Parkplatz

  • nächster Bahnhof: Wittenberge, Busanschluss nach Lenzen, keine direkte ÖPNV-Anbindung
  • 12,5 km - Rundweg um das einzigartige Moorgebiet, mit Infotafeln und Rastplätzen
  • Moorscheune Boberow - einzige Gastronomie an der Strecke
  • Großsteingrab Mellen - das einzige erhaltene Hünengrab der Region und eines der am besten erhaltenen in Brandenburg
  • Kirche Rambow
  • Der Weg ist 2012 als "Zweiseitenweg" mit Informationstafeln zur Natur und Geschichte des Moores versehen worden. Der 11,5 km lange Weg führt rund um eines der schönsten Niedermoore Brandenburgs. Erleben Sie Moor-Geschichte(n) aus zwei Blickwinkeln - historisch und aktuell.
 
 
urlaub-wiese(2).jpg
Slawenwall Kietz
urlaub-wiese(1).jpg
Alter Grenzturm Lenzen
urlaub-wiese(2).jpg
Burgpark Lenzen
urlaub-wiese(1).jpg
Moorblick Boberow
 
Festung am Fluss
Den Rastplatz in der Nähe des Ortes Kietz erreichen Sie am besten per Rad. Im angrenzenden Wald befand sich schon im frühen Mittelalter eine slawische Siedlung. Die Wallanlage ist heute noch zu erkennen. Am Rastplatz finden Sie Ruhe und Besinnung, im Frühjahr und Sommer untermalt vom Vogelkonzert des Waldes.
Grenzperspektiven am Grünen Band
Direkt an der Fähre Lenzen steht ein ehemaliger Grenzturm, der heute als Aussichtsturm dient.
Auenerlebnis in historischer Kulisse
Dicht über der Wasseroberfläche treibt ein kleines Holzfloß. Wie ein Seerosenblatt dümpelt es auf dem Wasser. Wagen Sie sich hinauf und lernen Sie die Welt der Schwimmblattpflanzen kennen.
Moorpanorama am Rohrdommelturm
Vom Aussichtsturm am Dorf Boberow blicken Sie auf den See mitten im Rambower Moor. Eine Tafel bietet Informationen zur seltenen Rohrdommel, ein Vogel, der im Rambower Moor heimisch ist.
 
 
Alter Hof am Elbdeich, Am Elbdeich 25, 19309 Unbesandten
 
Mitglied
Mitglied bei Landidyll
Auszeichnung
ServiceQualität Deutschland
Bewertungen
Hotelbewertungen
Partner
Biosphärenreservet Flusslandschaft Elbe
 
Hotline: +49 (0) 38 758 / 357 80